Impressum

Verein
Clubheim
Webmaster
  • SSV Eintracht Überherrn e. V.

    Bahnstr. 5

    66802 Überherrn

    06836-1282

    info@ssv-ueberherrn.de


    Vereinssatzung
  • SSV Überherrn

    Clasenweg

    66802 Überherrn

    06836-5110

  • Heiko Franz

    Mainstr. 27

    66333 Völklingen

    0176-91485318

    heiko@ssv-ueberherrn.de

Disclaimer

1.
2.
3.
4.
  • Inhalt des Onlineangebotes

    Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

  • Urheber- und Kennzeichenrecht

    Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

  • Datenschutz

    Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

  • Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Spielberichte 1. Herren 2007/2008


Die erste Mannschaft wollte auch im letzten Auswärtsspiel der Saison 2007/2008 ungeschlagen bleiben, hatte man doch in 2008 bisher noch kein Spiel auf fremdem Platz verloren. Dementsprechend motiviert ging die Latz-Elf zu Werke und Mathias Schug scheiterte nach etwa 5 Minuten mit einem Freistoss nur knapp. Daniel lo Porto konnte unsere Mannschaft etwa 15 Minuten später nach einem tollen Konter dann aber doch mit 1:0 in Führung bringen. Der ASC kam nur selten gefährlich vor das SSV-Gehäuse und wenn hatte Roman Schissler wenig Mühe zu parieren. Nach dem Wechsel drängte der Gastgeber allerdings immer mehr auf den Ausgleich und erzielte aus dem Gewühl heraus nach ca. 60 Minuten das 1:1 ! Mathias Schug antwortete jedoch nur 5 Minuten später mit einem wunderschönen Freistoss in den Winkel und es stand 2:1 ! Nach Foul an lo Porto verwandelte Wolfgang Laudwein den fälligen Elfmeter sicher und erhöhte nach 70 Minuten auf 3:1 ! Allerdings schwächte sich das Team in der Folge selbst, als Milan Savanovic nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah und der ASC dadurch wieder Hoffnung schöpfte. Nach 85 Minuten traf der Gastgeber zum Anschlusstreffer und kam in der Schlussminute nach einer Bogenlampe ins lange Eck sogar noch zum glücklichen Ausgleich !
Fazit: Wieder mal 2 verschenkte Punkte !
Tore: lo Porto, Schug, Laudwein (Foulelfmeter)


Im letzten Heimspiel des Jahres wollte unsere Mannschaft noch einmal unter Beweis stellen, daß sie zurecht lange mit an der Tabellenspitze gestanden hat und die schlechte Phase von 3 Heimniederlagen in Folge im März und April endgültig vergessen machen. So war das Team von Michael Latz auch von Beginn an das bessere Team, doch sowohl Daniel lo Porto, als auch Jan Neubauer schafften es nicht, aus aussichtsreichen Positionen zum Führungstreffer zu kommen.
Die Gäste aus Saarbrücken setzten überwiegend auf Kampf und kamen nach 38 Minuten zum etwas glücklichen 1:0: einen Schuss von Rau konnte Rouven Müller nur abklatschen und Hoffmann drückte den Abpraller sicher über die Linie. Doch unsere Elf blieb völlig unbeeindruckt und nach 43 Minuten setzte sich Pascal Müller toll über die linke Seite durch und flankte punktgenau auf Jan Neubauer, der dieses Mal keine Probleme hatte, den Ausgleich zu köpfen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann sogar noch die Führung für unseren SSV: Jan Neubauer erkämpfte sich gegen den letzten Mann der Sportfreunde den Ball und passte in den Lauf von Daniel lo Porto, der den Gästeschlussmann umkurvte und locker zum 2:1 einschob.
Nach der Pause drängte Saarbrücken dann auf den erneuten Ausgleich und nach 53 Minuten war erneut Hoffmann zur Stelle und markierte nach einem Abwehrfehler das 2:2 ! In der Folge tat unsere Mannschaft wieder mehr für die Offensive und wurde nach 65 Minuten belohnt: nach einem Pass von Mathias Schug in die Mitte schlug ein Gästeabwehrspieler über den Ball und Daniel lo Porto konnte sich die Ecke zum 3:2 regelrecht aussuchen. Die Latz-Elf machte danach aber den Fehler und wollte den knappen Vorsprung mit allen Mitteln verteidigen, doch nach 87 Minuten prallte ein Freistoss der Sportfreunde zunächst kurioserweise an beide Pfosten, doch dann hatte Rau keine Mühe, die zurückspringende Kugel zum 3:3-Endstand im Tor unter zu bringen !
Fazit: Ein unterhaltsames Spiel, doch letztlich 2 verlorene Punkte !
Tore: lo Porto (2), Neubauer


Nach den bisherigen vier Unentschieden 2008 auf fremden Plätzen wollte der SSV Überherrn in Losheim weiterhin ungeschlagen bleiben und trotz personeller Probleme möglichst sogar 3 Punkte entführen.
Die guten Vorsätze erhielten allerdings bereits nach 5 Spielminuten einen Dämpfer, als Losheims Torjäger Repplinger nach einem unnötigen Überherrner Ballverlust im Mittelfeld zum 1:0 einschießen konnte. Das Überherrner Spiel wurde in der Folgephase nervös und es dauerte bis gegen Ende der 1. Halbzeit, bis die Zuschauer wieder ein paar schöne Kombinationen zu sehen bekamen. Sowohl Losheim als auch Überherrn konnte sich aber dabei keine nennenswerten Chancen erarbeiten. In der 41. Spielminute war es dann aber doch soweit: Nach einem Patzer in der Losheimer Abwehr konnte Christian Paquet nach schöner Vorarbeit von Jan Neubauer die erste echte Überherrner Chance zum 1:1-Ausgleich nutzen, mit dem es auch in die Pause ging.
Nach zunächst verhaltenem Beginn in der 2. Hälfte ging der SSV dann in der 54. Spielminute mit 2:1 in Führung. Pascal Müller war es, der in einer undurchsichtigen Situation im Losheimer Strafraum die Übersicht behielt und das Leder über die Linie drückte. Trotz dieser verdienten Führung im Rücken gelang es der jungen Mannschaft von Trainer Latz nicht, das Spiel zu kontrollieren und aus einer gesicherten Abwehr zu agieren. So kam es dann auch in der 63. Minute dazu, dass Losheim bei einem schnellen Konter die Lücken der aufgerückten Überherrner Mannschaft fand und zum 2:2 einlochen konnte.
Bis auf eine gute Chance durch Jan Neubauer, die leider nicht genutzt wurde, neutralisierten sich beide Teams dann in der Folgezeit, so dass es am Ende beim gerechten Unentschieden - dem nun fünften in Folge auswärts - blieb.
Zu erwähnen ist noch, dass Stamm-Torhüter Philippe Aceto, der wegen einer Hand-Verletzung nicht im Tor stehen konnte, in der 87. Spielminute erstmals als Feldspieler zum Einsatz kam.
Fazit: Mit einer konzentrierteren Leistung wären auch diesmal drei Auswärtspunkte drin gewesen - Schade!
Tore: Paquet, Mülller P.


Wieder einmal hat unsere erste Mannschaft eindrucksvoll bewiesen, daß sie in Spielen gegen die Topteams der Liga ihre besten Leistungen abrufen kann. Beim Tabellenführer in Bübingen war dies nicht anders und man agierte aus einer gut organisierten und kompakten Abwehr. Der Gastgeber versuchte von Beginn an Druck aufzubauen, wurde nach 17 Minuten aber zum ersten Mal klassisch ausgekontert, als Christian Paquet einen langen Pass aus dem Mittelfeld erlaufen und am Bübinger Schlussmann vorbei zur Führung verwandeln konnte. Doch diese Führung sollte nicht lange Bestand haben: praktisch im Gegenzug wehrte der stark spielende Rouven Müller zunächst einen Schuss von Rundstadler ab, doch der Abpraller fiel erneut vor die Füsse des Stürmers und Müller beging beim Versuch eines zweiten Rettungsversuches ein Foul. welches der Schiedsrichter folgerichtig mit Elfmeter ahndete.
Becker ließ sich diese Chance nicht entgehen und es stand 1:1. Die Elf von Michael Latz war aber auch nach dem schnellen Ausgleich nicht geschockt und hielt zu jeder Zeit spielerisch, als auch kämpferisch voll dagegen. Nach dem Wechsel übernahm unsere Mannschaft dann mehr und mehr die Initiative und hätte bereits nach etwa 60 Minuten erneut in Führung gehen können, doch einen Kopfball von Michael Höfer sahen nur die Schiedsrichter nicht hinter der Linie und somit blieb es zunächst beim 1:1. Doch nur wenig später wusste sich ein Bübinger Abwehrspieler im Strafraum nur noch mit einem Handspiel zu helfen und den fälligen Strafstoss verwandelte Wolfgang Laudwein souverän zum verdienten 2:1. Der Tabellenführer gab sich aber nie auf und drängte in Schlussviertelstunde auf den Ausgleich. Nach einer präzisen Flanke stand Eschmann plötzlich völlig frei vor Rouven Müller und hatte keine Mühe per Kopf wiederum den Ausgleich zu erzielen. Danach hatten beide Teams noch mehrmals die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, doch es blieb beim letztlich leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.
Fazit: Gute Leistung und ein hochverdienter Punktgewinn beim Tabellenführer !
Tore: Paquet, Laudwein (HE)


Nach zuletzt 3 Heimniederlagen in Folge merkte man unserer Mannschaft die Verunsicherung regelrecht an und so entwickelte sich am Freitag abend gegen den Abstiegskandidaten aus Siersburg über weite Strecken ein sehr schwaches Landesligaspiel. Die zahlreichen Zuschauer wurden besonders in den ersten 45 Minuten nur selten mit Höhepunkten verwöhnt, denn überwiegend spielte sich das Geschehen zwischen den beiden Strafräumen ab und keine der beiden Mannschaften hatte auch nur eine Chance zur Führung. Auch nach dem Seitenwechsel sollte sich dieses Bild über weite Strecken nicht ändern, erst als langsam die Kräfte nachliessen und beide Teams in manchen Situationen unkonzentrierter agierten wurde das Spiel etwas interessanter. So dauerte es bis zur 70. Minute ehe Siersburg die erste gute Möglichkeit der Partie hatte, doch Philippe Aceto konnte einen Kopfball des Ex-SSV Spielers Adrian Mross gerade noch entschärfen. Die Gäste erkannten nun, daß im Waldstadion mehr zu holen war und erneut Aceto bewahrte unsere Elf mit einer Parade vor einem Rückstand, als er einen Freistossaufsetzer von Dennis Milano gerade noch zur Ecke abwehren konnte. Unsere Elf kam dann in den letzten 15 Minuten wieder besser in die Begegnung und als alles sich bereits mit einem 0:0 mehr oder weniger abgefunden hatten, spielte Christian Paquet einen "Traumpass" in den Lauf von Jan Neubauer, der 3 Minuten vor Schluss sicher zum 1:0 vollendete. Der FVS warf nun noch einmal alles nach vorne, doch Christian Paquet machte die Hoffnungen der Gäste nur eine Minute später mit dem 2:0, dieses Mal nach tollem Pass von Malte Kochems, auf einen Punktgewinn zunichte.
Fazit: In einem schwachen und meist langweiligen Spiel feierte der SSV einen glücklichen Erfolg !
Tore: Neubauer, Paquet


Nach den schlechten Resultaten besonders in den Heimspielen wollte sich unsere Mannschaft rehabilitieren und wollte auf alle Fälle etwas Zählbares aus dem Lokalderby mitnehmen. Der Gastgeber aus dem Warndt, der allerdings besonders gegen den SSV immer hochmotiviert zur Sache geht, war in den ersten 15 Minuten die bessere Mannschaft und die Abwehr um Neu-Libero Dirk Wagner hatte alle Hände voll zu tun, um nicht schon früh in Rückstand zu geraten. Nach etwa 20 Minuten wurde der Sturmlauf des SVK aber überraschenderweise mit der Führung des SSV gestoppt: einen Konter über das Sturmduo Paquet und Jan Neubauer vollendete letzterer zur zu diesem Zeitpunkt glücklichen Führung. In der Folge drehten sich die Spielanteile aber zu unseren Gunsten und Mathias Schug setzte nur etwa 5 Minuten später nach einem Pressschlag erneut Jan Neubauer mustergültig in Szene und die Latz-Truppe führte mit 2:0. Mathias Schug hätte nur Sekunden danach sogar das 3:0 erzielen können, doch sein Schuss aus gut 25 Metern strich knapp über das Karlsbrunner Gehäuse. Auf der Gegenseite wurde der SVK danach wieder etwas stärker und hatte nach einem Eckball Pech, als ein Kopfball nur gegen die Latte prallte.
Nach dem Wechsel kam der Gastgeber nach 48 Minuten dann aber doch zum verdienten Anschlusstreffer und startete in der Folge einen wahren Sturmlauf auf den Kasten von Philippe Aceto. Nach etwa 70 Minuten führte ein Freistoss von außen dann zum 2:2 als Müller den scharf hereingegebenen Ball aus einem Meter nur noch über die Linie drücken musste. In der Folge hatte unsere Mannschaft mehrmals Glück, daß Karlsbrunn beste Chancen nicht zum 3:2 nutzen konnte und schaffte es letztlich den einen Punkt über die Zeit zu retten.
Fazit: Ein glücklicher Punktgewinn, den unsere Mannschaft aber sicherlich nach den Heimniederlagen gerne mit nach Überherrn nimmt
Tore: Neubauer J. (2)